Home Krypto-Nachrichten Belgien will EU-Blockchain-Projekt neu starten

Belgien will EU-Blockchain-Projekt neu starten

22 Nov, 2023 Krypto-Nachrichten

Belgien will EU-Blockchain-Projekt neu starten

Die belgische Regierung erklärt, dass sie während ihrer EU-Ratspräsidentschaft Anfang 2024 die Entwicklung einer europäischen Blockchain-Infrastruktur vorantreiben will.

Der Vorschlag zielt darauf ab, die sichere Aufbewahrung von amtlichen Dokumenten wie Eigentumstiteln und Führerscheinen zu erleichtern.

Eine der vier Prioritäten der belgischen Ratspräsidentschaft sei die Schaffung einer öffentlichen Blockchain für eine EU-weite Infrastruktur, sagte der Staatssekretär für Digitalisierung, Mathieu Michel, am 21. November gegenüber Science|Business.

Die Themen Online-Datenschutz, künstliche Intelligenz (KI) und die für die digitale Wirtschaft erforderlichen Fähigkeiten sind die drei anderen Initiativen.

Das Projekt European Blockchain Services Infrastructure (EBSI), das 2018 von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit der European Blockchain Partnership - bestehend aus den 27 EU-Mitgliedern sowie Norwegen und Liechtenstein - ins Leben gerufen wurde, soll laut Michel wiederbelebt werden:

"Das ist ein technisches Projekt. Wenn wir eine gemeinsame Infrastruktur aufbauen wollen, muss es ein europäisches Projekt und ein politisches Projekt werden."

Die neu gestaltete EBSI würde Europeum heißen und für Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wie die EU-weite Überprüfung von Dokumenten und Führerscheinen genutzt werden.

Michel erwähnte auch, dass das Projekt der digitalen Infrastruktur des Euro helfen könnte.

Die Verwendung einer öffentlichen Blockchain, die von den EU-Mitgliedsstaaten erstellt wird, statt einer privaten, ist laut dem Beamten von entscheidender Bedeutung:

"In Bezug auf Sicherheit, Transparenz und Datenschutz kann die Blockchain den Bürgern die Kontrolle über die Daten, die ihnen gehören, zurückgeben."

Zurzeit haben sich bereits Italien, Kroatien, Polen, Portugal, Slowenien, Luxemburg und Rumänien dem Europeum-Plan angeschlossen, und der Hauptsitz des Projekts wird sich in Belgien befinden.

Quellen:

https://cointelegraph.com/news/belgium-seeks-reboot-eu-blockchain-infrastructure-project

https://sciencebusiness.net/news/ict/belgium-focus-public-sector-european-blockchain-during-its-eu-presidency

Zurück zu Krypto-Nachrichten
Related articles
Bitcoin-ETFs erreichen Allzeithoch von 680 Millionen Dollar

Krypto-Nachrichten

Bitcoin-ETFs erreichen Allzeithoch von 680 Millionen...

FTX-Gründer SBF fordert Gefängniswärter auf, Solana zu kaufen

Krypto-Nachrichten

FTX-Gründer SBF fordert Gefängniswärter auf, Solana...

Crypto.com schließt sich mit der größten Bank in Südamerika zusammen

Krypto-Nachrichten

Crypto.com schließt sich mit der größten Bank in...

Saudi-Arabien startet kulturelles Metaversum

Krypto-Nachrichten

Saudi-Arabien startet kulturelles Metaversum

Verpassen Sie keine Krypto-News

Abonnieren Sie unseren Newsletter - der beste Weg, um über die Kryptowelt informiert zu bleiben. Kein Spam. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Mit der Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, den Newsletter von BITmarket zu erhalten. Lesen Sie in unserer Datenschutzrichtlinie, wie wir Ihre Daten verarbeiten

Sie haben uns sehr glücklich gemacht 😊

Abonnieren Sie unseren Newsletter - der beste Weg, um über die Kryptowelt informiert zu bleiben. Kein Spam. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Etwas ist schief gelaufen 😔

Wenn Ihr Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an unseren Support