Home Coin news Größter Pensionsfonds der Welt erwägt Bitcoin-Investition

Größter Pensionsfonds der Welt erwägt Bitcoin-Investition

19 Mar, 2024 Coin news

Größter Pensionsfonds der Welt erwägt Bitcoin-Investition

Der japanische Government Pension Investment Fund (GPIF), der als größter Pensionsfonds der Welt gilt, erwägt die Einbeziehung von Bitcoin als Diversifizierungsinstrument.

Am 19. März stellte GPIF Pläne zur Entwicklung neuer langfristiger Anlagestrategien vor, um den bedeutenden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen sowie dem raschen technologischen Fortschritt Rechnung zu tragen.

Um diesen sich entwickelnden Herausforderungen zu begegnen, hat GPIF eine auf fünf Jahre angelegte Forschungsagenda initiiert, die darauf abzielt, innovative Methoden der Anlagediversifizierung mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und effektivem Risikomanagement zu entdecken.

Als Teil dieser Initiative hat GPIF Informationen über eine Reihe potenzieller Diversifizierungsinstrumente eingeholt, darunter auch solche, die es derzeit als "illiquide" und außerhalb seines Portfolios ansieht.

Zu diesen Vermögenswerten gehören Kryptowährungen wie Bitcoin, aber auch Edelmetalle und andere Anlageoptionen, wie es in der Erklärung des Fonds heißt.

Die jüngste Ankündigung von GPIF dient als Informationsanfrage und impliziert keinen definitiven Plan, neue Vermögenswerte wie Bitcoin in sein Portfolio aufzunehmen.

Die Entscheidung, weitere Untersuchungen durchzuführen, wird auf der Grundlage der gesammelten Daten getroffen.

Als Cointelegraph GPIF um eine Stellungnahme zu seinem potenziellen Engagement in Bitcoin bat, stand eine Antwort zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Information noch aus.

Die Anlagestrategie des 2006 von der japanischen Regierung gegründeten GPIF zielt in erster Linie auf Kerninfrastrukturfonds ab, die lebenswichtige sozioökonomische Aktivitäten unterstützen.

Der Fonds streut seine Investitionen derzeit über traditionelle Anlageklassen wie inländische und internationale Aktien und Anleihen sowie alternative Anlagen wie Infrastruktur und Immobilien.

In seinem Jahresbericht 2022 betonte GPIF die Diversifizierung als seinen wichtigsten Investmentansatz und erklärte:

"Unsere primäre Investmentstrategie ist die Diversifizierung nach Anlageklassen, Regionen und Zeitrahmen.

Während die Marktpreise kurzfristig schwanken können, wird GPIF unseren langfristigen Anlagehorizont voll ausschöpfen, um auf stabilere und effizientere Weise Anlagerenditen zu erzielen [...]"

Im Dezember 2023 belief sich das von GPIF verwaltete Vermögen auf 225 Billionen japanische Yen ($1.54 Billionen Yen ($1. 54 Billionen) und ist damit der weltweit führende Pensionsfonds.

Obwohl sich GPIF in der Anfangsphase befindet, Bitcoin für sein Investitionsportfolio in Betracht zu ziehen, haben verschiedene globale Pensionsfonds bereits damit begonnen, Bitcoin-bezogene Vermögenswerte zu integrieren.

Im November 2023 gab beispielsweise der National Pension Service of South Korea bekannt, dass er mehr als 280.000 Aktien des in den USA ansässigen Unternehmens Coinbase erworben hat.

Quellen:

https://cointelegraph.com/news/japan-gpif-state-pension-fund-bitcoin

https://www.gpif.go.jp/info/20240319_RFI_J.pdf

https://www.gpif.go.jp/en/performance/annual_report_fiscal_year_2022.pdf

https://www.nasdaq.com/articles/japans-gpif-posts-%2439-bln-investment-return-in-q3-on-falling-long-term-yields

Zurück zu Coin news
Related articles
Donald Trump Memecoin steigt um 50% in einer Stunde

Coin news

Donald Trump Memecoin steigt um 50% in einer Stunde

Krypto-Adoption in Argentinien steigt an

Coin news

Krypto-Adoption in Argentinien steigt an

Krypto-Startups in Asien und Afrika im Aufwind

Coin news

Krypto-Startups in Asien und Afrika im Aufwind

Geschäftsführer: Ethereum-ETF-Einführung steht unmittelbar bevor

Coin news

Geschäftsführer: Ethereum-ETF-Einführung steht...

Verpassen Sie keine Krypto-News

Abonnieren Sie unseren Newsletter - der beste Weg, um über die Kryptowelt informiert zu bleiben. Kein Spam. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Mit der Weitergabe Ihrer E-Mail-Adresse erklären Sie sich damit einverstanden, den Newsletter von BITmarket zu erhalten. Lesen Sie in unserer Datenschutzrichtlinie, wie wir Ihre Daten verarbeiten

Sie haben uns sehr glücklich gemacht 😊

Abonnieren Sie unseren Newsletter - der beste Weg, um über die Kryptowelt informiert zu bleiben. Kein Spam. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Etwas ist schief gelaufen 😔

Wenn Ihr Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich bitte an unseren Support